HENKE - MOTOREN
Motoreninstandsetzung  

Meisterbetrieb des KFZ-Handwerks

Unternehmensgeschichte

 

Die Motoreninstandsetzung Henke wurde im September 1998 von dem Inhaber Rüdiger Henke und seiner Frau Annegret Henke gegründet.

Schon im Jahr 1993 begannen die ersten Bauarbeiten. Nach ca. 4 Jahren Arbeit entwickelte sich, aus einem anfangs alten Stallgebäude, ein neues Gebäude, welches den Grundstein der Werkstatt bildete.

Im Jahr 1998 war es dann soweit, die Geschäftseröffnung der Kfz-Werkstatt konnte stattfinden. In der Anfangszeit führte Herr Henke den Handwerksbetrieb allein und meisterte seine Reparaturen ohne weitere Hilfe. Erste Maschinen fanden ihren Platz in der Werkstatt.

Später wurden weitere Vorbereitungen für einen Anbau an der Werkstatt getroffen. Nachdem alles geplant und vorbereitet war, konnte der Bau beginnen und nach 2 Jahren konnte die Motoreninstandsetzung Henke ihre vergrößerte Werkstatt einweihen. Die Erweiterungen nahmen aber noch lange kein Ende. Im Jahr 2008 wurde die Werkstatt noch ein letztes Mal vergrößert. Dank aller Beteiligten war der neue Anbau im Jahr 2009 fast abgeschlossen. Endgültig fertig war die Werkstatt mit dem Obergeschoss im Jahr 2011. In der Zwischenzeit fanden neue Maschinen ebenfalls wieder ihren Platz in der Werkstatt. Auch das Team war in den vergangenen Jahren gewachsen, wodurch Aufträge schneller bewältigt und das Instandsetzungsangebot erweitert werden konnte.

Seit über  20 Jahre widmet sich unser Unternehmen nun der Kraftfahrzeug- und Motoreninstandsetzung, sowie dem Handel mit Ersatzteilen, Fahrzeugen und Aggregaten.

Um unser Unternehmen aber auch erweitern zu können entwickelten wir uns ebenfalls zu einem Ausbildungsbetrieb für Kfz-Mechatronik und Büromanagement.

Heute können wir berechtigt sagen, dass sich die ganzen Jahre mit Aufbauarbeiten gelohnt haben. Auch die gewachsenen Erfahrungen aller Arbeiter durch zahlreiche Lehrgänge und Weiterbildungen haben dazu geführt, dass wir Ihnen immer beste Qualität und Beratung bieten können.